"Sommer in der Box"-Aktion endet

190 Boxen versüßten Kinder und Jugendlichen im Zollernalbkreis die sechs Wochen Sommerferien unter Pandemiebedingungen.

Anstatt der Sommerfreizeit „Pack die Badehose ein“ organisierte das Team der Sommerfreizeit zusammen mit dem Katholischen Jugendreferat Balingen die Aktion „Sommer in der Box“. Die Aktion war ein voller Erfolg. 190 Boxen gingen an Kinder und Jugendliche von 6 bis 15 Jahren im Zollernalbkreis. Und schon nach den ersten Tagen erreichte das Jugendreferat per Mail ein Feedback der Begeisterung:

„Die ganze Familie hat von der Kiste profitiert. Einige Ausflugstipps und Spielideen haben wir noch für die nächsten Ferien oder Wochenenden. Das Tagebuch wird immer wieder bestückt. Vielen lieben Dank für Ihre Mühe und Arbeit.“ (Familie Damm)

„Vielen Dank für die 2 Boxen meiner Tochter und meinem Sohn. Beide haben ein sehr großes Lachen im Gesicht gehabt als das Paket ankam. Es war für jedes Alter und Geschlecht was dabei.“ (Familie Hoss)

Einige Kinder nutzten auch den Bilderupload über die Homepage des Jugendreferats. Auf diese Weise konnte das Team der „Sommer in der Box“ an den Ausflügen, den Spiele- und Bastelaktionen der Kinder teilnehmen.

Die Boxen waren für die Empfängerinnen und Empfänger grundsätzlich kostenlos. Jedoch konnte eine kleine Spende gemacht werden. Darüber hinaus wurden die Aktion mit materiellen und finanziellen Spenden verschiedener Stiftungen, Geschäften und Unternehmen vor allem aus der Region unterstützt. Das Jugendreferat bedankt sich sehr herzlich bei Bürobedarf und Papierhaus Daniel, Möbelhaus Wohn Schick und Möbel Rogg, Buchhandlung Osiander und Stoffvertrieb Esro Jersey. Vielen Dank auch der Stiftung Menschen der Sparkasse Zollernalb, der Caritas Schwarzwald-Alb-Donau, der Jugendstiftung Just und dem INkonzept der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Vielen Dank an alle Spender*innen